«

Dez 01 2017

Beitrag drucken

Neue Produktlinie mit Healthclaims-Spagat: TeeGschwendner will mit „Naturverliebt“ expandieren

TeeGschwendner ist auf Expansionskurs: Das Unternehmen hat jetzt eine neue, „ganzheitliche Produktlinie“ entwickelt und launcht die Marke unter dem Namen „Naturverliebt“. Unterstützt wurden die Teeexperten dabei von dem Ernährungs- und Fitnessexperten Prof. Dr. Ingo Froböse. Mit der neuen Aktion wagt das Unternehmen einen Tanz auf Messers Schneide, betrachtet man die fraglichen Gesundheitsaussagen im Pressetext.

Ein neues Produkt – schön. Natur, Fitness und Gesundheit mit Tee in Verbindung zu bringen ist dann schon schwieriger, denn die Health Claims schränken Unternehmen deutlich ein bei den Versprechungen und Verheißungen, die man bewusst streuen darf in der Werbung. Statt „versorgt ihre Zellen mit lebensnotwendiger Flüssigkeit“ muss es dann heißen „kann zur normalen Regulierung des Flüssigkeitshaushalts beitragen“ – Foodherstellen wissen ein Lied davon zu singen. Von all den schönen Werbesprüchen bleibt nach juristischem Check nicht mehr viel übrig.

Erst 2016 hatte das Landgericht Rostock ein hartes Urteil zu Health-Claims bei Lebensmitteln gefällt, wie FOODWELT berichtet hatte.

Spagat zwischen Tee und Fitness

Jetzt wagt das Unternehmen TeeGeschwendner einen Spagat zwischen all den Health Claims und robbt mit allgemeinen Aussagen an den Fitnessmarkt heran, wie der Pressetext durchscheinen lässt:

„Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist essentiell, um die verschiedenen Körperfunktionen anzuregen und das pH-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Dass besonders Tee einen großen Anteil an einem ausgeglichenen Körper und Geist haben kann, wissen die Experten von TeeGschwendner. Sie greifen auf das Wissen aus jahrtausendealten Überlieferungen der europäischen klösterlichen Kräutermedizin und der asiatischen Kräuterheilkunde zurück und kombinieren dieses mit aktuellen Erkenntnissen zur Kompatibilität der hunderten Teesorten, Kräuter, Früchte, Wurzeln, Blüten, Blätter und Gewürze.“

„Naturverliebt im Auftrag natürlicher Balance“

In der neuen Produktlinie „Naturverliebt“ von TeeGschwendner würden sich die „positiven Eigenschaften von Wasser und Tee zu wohlschmeckenden Kompositionen“ verbinden, jubelt das Unternehmen und verspricht: „Die einzelnen Ingredienzien wurden nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zu ihrer Wirkung ausgewählt und in aromatischen Teemischungen miteinander vereint.“

Zu den einzelnen Sorten der neuen Produktlinie des Teehauses will man gar wissen:

„Die Tee-Guarana-Mischung Naturkraft gibt Power für den Tag. Der mit vitalstoffreichem Kakao angereicherte Oolong-Tee Naturfokus hilft, Energie für neue Konzentration zu tanken und die Grüntee-Gewürz-Mischung Naturstoffwechsel kurbelt den Energiestoffwechsel des Körpers an.“

Fragt sich der geneigte Verbraucherschützer: Kann ich mich schlechter konzentrieren, wenn ich diesen Tee nicht trinke?

Auch das Buzzword „Antioxidantien“ kapert TeeGschwender geschickt, wie die Formulierung nahelegt.

In der Pressemitteilung heißt es:

„Naturrein ist ein Weißer Tee mit Ananas, der den Körper bei seiner Selbstregulierung unterstützt. Dem Rooibos im Naturschönheit-Tee wird eine antioxidative Wirkung nachgesagt, die zu einer positiven Ausstrahlung beitragen kann. Naturruhe enthält beruhigenden Hopfen und Hanf und ist besonders für Menschen mit Schlafstörungen ein willkommener Entspannungshelfer.“

Tee gegen Schlafstörungen? Gut möglich, dass diese zumindest in Kauf genommene Assoziationskette des Verbrauchers schnell Mitbewerber auf den Plan rufen könnte und TeeGeschwendner juristischen Ärger bekommt.

Was nun aber hat der medial präsente Fitness-Professor mit dem Ganzen zu tun?

Individuell von Prof. Dr. Ingo Froböse für jeden Tee entwickelte Fitnessübungen liegen den Tee-Mischungen in Form eines Booklets bei.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.food-welt.de/neue-produktlinie-mit-healthclaims-spagat-teegschwendner-will-mit-naturverliebt-expandieren/

Zur Werkzeugleiste springen