«

»

Aug 19 2017

Beitrag drucken

Alnatura erweitert Filialnetz im Norden und eröffnet den ersten Super Natur Markt in Lüneburg

Alnatura expandiert: Nun eröffnet in der Lübecker Straße 70 der erste Alnatura Super Natur Markt in Lüneburg. Auf einer Verkaufsfläche von 465 Quadratmetern finden die Kunden ein großes und abwechslungsreiches Bio-Sortiment mit über 6.000 Produkten, darunter viele aus der Region.

Sechs Alnatura Super Natur Märkte bereits in Niedersachsen

13 Arbeitsplätze entstehen in dem neuen Bio-Supermarkt, der Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr geöffnet hat. Kostenfreie Parkplätze gibt es direkt vor der Ladentür, Fahrräder können dort ebenfalls abgestellt werden. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln lässt sich die Filiale gut erreichen: Die Bushaltestelle Hansestraße befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Sechs Alnatura Super Natur Märkte gibt es bereits in Niedersachsen, deutschlandweit betreibt das hessische Bio-Unternehmen 122 Filialen.

Spendenaktion für gemeinnützige Vereine und Willkommensrabatt

Anlässlich der Filialeröffnung veranstaltet das Unternehmen die Spendenaktion „Alnatura Stadtprojekte“ zugunsten von drei gemeinnützigen Vereinen aus Lüneburg.

Mit dabei sind die Initiative „Über den Tellerrand kochen“, der Bund Lüneburg und die Fundskerle mit ihren Klinikclowns.

Rund um die Eröffnung gibt es natürlich noch viele weitere Aktionen, wie zum Beispiel ein Gewinnspiel. Außerdem können die Besucher während der Eröffnungstage auch eine Vielzahl an Bio-Köstlichkeiten probieren und kommen in den Genuss eines Willkommensrabattes von 10 Prozent auf fast alle Artikel.

 „Bio – vielfältig, regional und frisch“

Die Alnatura Super Natur Märkte bieten ein umfangreiches Bio-Vollsortiment. Möglichst viele der frischen Bio-Produkte – wie Obst, Gemüse und Backwaren – stammen bevorzugt aus Demeter-, Bioland- oder Naturland-Anbau sowie aus der Region.

Das Unternehmen gegenüber FOODWELT: „Zum einen sind kurze Transportwege ein Beitrag zum Umweltschutz und ein Garant für Frische. Zum anderen werden Arbeitsplätze in Landwirtschaft und Handwerk gesichert.“

Lieferantenpartner für regionales Gemüse in Lüneburg ist beispielsweise die Biolandwirtschaft der Loewe-Stiftung. Die Bioland-zertifizierte Bohlsener Mühle und die Demeter-Bäckerei Bahde aus Seevetal liefern frisches Brot und Backwaren.

Außerdem gibt es eine große Palette an Molkerei- und Trockenprodukten, vielfältige Käsesorten und die dazu passenden Weine, exotische Spezialitäten, hochwertige Feinkost und viele Lebensmittel für die schnelle Küche.

Hinzu kommen Produkte für die bewusste Ernährung, von vegetarisch und vegan über gluten- und laktosefrei bis hin zu Raw- und Super-Food. Abgerundet wird das Angebot durch eine große Abteilung mit Naturkosmetik und ein Sortiment speziell für Babys und Kinder.

Nachhaltige Ladengestaltung

Auch bei der Gestaltung der Alnatura Super Natur Märkte legt das Unternehmen Wert auf Nachhaltigkeit. So besteht die Ladeneinrichtung in den Filialen vorwiegend aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, aus Natursteinfliesen und recycelten Materialien.

Alnatura:

„Alle verwendeten Materialien werden material- und energiesparend hergestellt und eingesetzt. Die Wände sind mit Naturfarben gestrichen, Glastüren vor den Kühlregalen sparen Energie.“

 

Die beliebteste Lebensmittelmarke der Deutschen

Das Unternehmen wurde vor 35 Jahren von Götz Rehn erdacht und konzipiert. Er gründete Alnatura 1984 und ist bis heute Geschäftsführer. Seit April 2017 verantwortet Rüdiger Kasch als zweiter Geschäftsführer die Bereiche Vertrieb Alnatura Filialen, Einkauf und Expansion.

Aktuell gibt es 122 Alnatura Super Natur Märkte in 57 Städten in 11 Bundesländern. Unter der Marke Alnatura werden rund 1.300 verschiedene Bio-Lebensmittel produziert, die in den eigenen Alnatura Super Natur Märkten, in 14.600 Filialen verschiedener Handelspartner im In- und Ausland und über den Alnatura Onlineshop vertrieben werden.

Alnatura beschäftigt aktuell 2.920 Mitarbeiter, darunter 150 Lernende. Im Geschäftsjahr 2015/2016 erwirtschaftete Alnatura einen Umsatz von 762 Millionen Euro.

 

Lieferantenpartner für regionales Gemüse in Lüneburg ist beispielsweise die Biolandwirtschaft der Loewe-Stiftung. Die Bioland-zertifizierte Bohlsener Mühle und die Demeter-Bäckerei Bahde aus Seevetal liefern frisches Brot und Backwaren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.food-welt.de/alnatura-erweitert-filialnetz-im-norden-und-eroeffnet-den-ersten-super-natur-markt-in-lueneburg/

Zur Werkzeugleiste springen